18.05.2018, 17:52 Uhr

Havanna (AFP) Flugzeug mit 104 Passagieren an Bord in Kuba abgestürzt

Logo der Gesellschaft Cubana de Aviacion . Quelle: AFP/Archiv/Ronaldo SCHEMIDT (Foto: AFP/Archiv/Ronaldo SCHEMIDT)Logo der Gesellschaft Cubana de Aviacion . Quelle: AFP/Archiv/Ronaldo SCHEMIDT (Foto: AFP/Archiv/Ronaldo SCHEMIDT)

Kubas Präsident spricht von "hoher Zahl" an Opfern

In Kuba ist ein Flugzeug mit 104 Passagieren an Bord abgestürzt. Die Maschine der staatlichen Fluggesellschaft Cubana de Aviación stürzte nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Prensa Latina und des Staatsfernsehens am Freitag kurz nach dem Start in der Nähe des internationalen Flughafens von Havanna ab. Kubas Präsident Miguel Díaz-Canel sprach von einer "hohen Zahl" an Opfern.

Laut Staatsfernsehen war die Besatzung ausländisch, nähere Angaben zur Nationalität wurden nicht gemacht. Von Seiten des Flughafens verlautete, die Boeing 737 sei auf dem Weg in die ostkubanische Stadt Holguín gewesen.

Ende April waren beim Absturz eines kubanischen Militärflugzeugs acht Soldaten ums Leben gekommen. Das Transportflugzeug 26 prallte in der Region Artemisa im Westen des Karibikstaates gegen einen Berg.


0 Kommentare