10.05.2018, 09:18 Uhr

Münster (AFP) Münsteraner Bischof Genn ruft bei Katholikentag zu Einsatz für Frieden auf

Katholikentag in Münster. Quelle: dpa/AFP/Rolf Vennenbernd (Foto: dpa/AFP/Rolf Vennenbernd)Katholikentag in Münster. Quelle: dpa/AFP/Rolf Vennenbernd (Foto: dpa/AFP/Rolf Vennenbernd)

Eröffnungsgottesdienst mit prominenten Besuchern

Im Eröffnungsgottesdienst des 101. Katholikentags im westfälischen Münster hat der dortige Bischof Felix Genn zum Einsatz für den Frieden aufgerufen. Genn nannte es am Donnerstag "Auftrag und Sendung" von Gläubigen, "für die Welt den Frieden zu suchen". Dies gelte "in uns selbst, in unserer Umgebung, in unseren Gemeinden und in unserer Gesellschaft".

Der Bischof zitierte in diesem Zusammenhang auch Papst Franziskus: "Jeder kann konkret nein zur Gewalt sagen, insoweit sie von ihm oder von ihr abhängt, denn durch Gewalt errungene Siege sind falsche Siege, während die Arbeit für den Frieden allen gut tut."

An dem Gottesdienst unter freiem Himmel nahmen in Münster tausende Menschen teil. Unter ihnen waren auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, SPD-Chefin Andrea Nahles, Bundesagrarministerin Julia Klöckner und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU).


0 Kommentare