09.05.2018, 22:19 Uhr

Seoul (AFP) Staatsmedien: Kim wertet geplantes Treffen mit Trump als "historische Chance"

Kim Jong Un . Quelle: KCNA VIA KNS/AFP/Archiv/- (Foto: KCNA VIA KNS/AFP/Archiv/-)Kim Jong Un . Quelle: KCNA VIA KNS/AFP/Archiv/- (Foto: KCNA VIA KNS/AFP/Archiv/-)

Nordkoreas Machthaber sieht in Gipfel "großartigen ersten Schritt"

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat das geplante Gipfeltreffen mit US-Präsident Donald Trump Berichten der Staatsmedien zufolge als "historische" Chance bezeichnet. Es handele sich um "ein historisches Treffen" und einen "großartigen ersten Schritt", sagte Kim bei seinem Treffen mit US-Außenminister Mike Pompeo in Pjöngjang, wie die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Donnerstag berichtete.

Der Gipfel mit Trump werde helfen, die Situation auf der koreanischen Halbinsel zu verbessern und eine "gute Zukunft" zu schaffen, sagte Kim demnach weiter. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, es sei offenbar das erste Mal gewesen, dass sich Kim zu dem geplanten Treffen mit Trump äußerte.

Pompeo war am Mittwoch nach Nordkorea gereist, um Trumps Treffen mit Kim vorzubereiten. Als weiteres Zeichen der Entspannung hatte Nordkorea drei inhaftierte US-Bürger freigelassen und an Pompeo übergeben. Laut KCNA sagte Kim, er habe die Männer "begnadigt", die wegen "feindseliger" Aktivitäten gegen Nordkorea inhaftiert gewesen seien.


0 Kommentare