08.05.2018, 03:09 Uhr

München (AFP) Plädoyer der Verteidigung des Zschäpe-Vertrauten André E. im NSU-Prozess

Beate Zschäpe. Quelle: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE (Foto: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE)Beate Zschäpe. Quelle: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE (Foto: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE)

Im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München sollen am Dienstag (09.30 Uhr) die zwei Pflichtverteidiger des als NSU-Helfer angeklagten André E. ihr Plädoyer halten. E. gilt als enger Vertrauter der Hauptangeklagten Beate Zschäpe, er soll zu Zschäpe sowie den NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos auch noch während der Jahre des Trios im Untergrund engen Kontakt gehalten haben.

Im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München sollen am Dienstag (09.30 Uhr) die zwei Pflichtverteidiger des als NSU-Helfer angeklagten André E. ihr Plädoyer halten. E. gilt als enger Vertrauter der Hauptangeklagten Beate Zschäpe, er soll zu Zschäpe sowie den NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos auch noch während der Jahre des Trios im Untergrund engen Kontakt gehalten haben.

Die Bundesanwaltschaft hatte für den Angeklagten zwölf Jahre Haft gefordert. E. sitzt seit dieser Strafmaßforderung wieder in Untersuchungshaft.


0 Kommentare