04.05.2018, 09:36 Uhr

Ramallah (AFP) Palästinenserpräsident Abbas als PLO-Vorsitzender wiedergewählt

Palästinenserpräsident Abbas. Quelle: AFP/Archiv/ABBAS MOMANI (Foto: AFP/Archiv/ABBAS MOMANI)Palästinenserpräsident Abbas. Quelle: AFP/Archiv/ABBAS MOMANI (Foto: AFP/Archiv/ABBAS MOMANI)

PLO-Nationalrat bestimmt neues Exekutivkomitee

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ist als Vorsitzender des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) wiedergewählt worden. Der 82-Jährige sei einstimmig im Amt bestätigt worden, sagte der hochrangige PLO-Vertreter Nabil Schaath am Freitag der Nachrichtenagentur AFP.

Bei der viertägigen Versammlung des PLO-Nationalrats in Ramallah im israelisch besetzten Westjordanland wurde außerdem ein neues Exekutivkomitee bestimmt, das gewissermaßen das Kabinett des Palästinenserpräsidenten bildet. Neun Mitglieder des 15-köpfigen Gremiums wurden ersetzt. Drei weitere Plätze wurden für die radikalislamische Hamas und zwei kleinere Parteien reserviert, welche die Sitzung in Ramallah boykottierten.

Der Nationalrat ist das Parlament der PLO, zuletzt hatte er 1996 regulär getagt, 2009 gab es noch eine Sondersitzung. Überschattet wurde das Treffen in Ramallah von antisemitischen Äußerungen des Palästinenserpräsidenten. Abbas hatte am Montagabend in einer Rede nahegelegt, dass die Beziehungen der Juden zum Bankwesen mit der jahrhundertelangen Judenfeindlichkeit und somit auch der Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nationalsozialisten zu tun habe. Die Äußerungen wurden international scharf verurteilt.


0 Kommentare