26.04.2018, 02:03 Uhr

Berlin (AFP) Merkel bricht am Donnerstag zu Treffen mit US-Präsident Trump in Washington auf

Merkel im März 2017 im Weißen Haus. Quelle: AFP/Archiv/SAUL LOEB (Foto: AFP/Archiv/SAUL LOEB)Merkel im März 2017 im Weißen Haus. Quelle: AFP/Archiv/SAUL LOEB (Foto: AFP/Archiv/SAUL LOEB)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Donnerstagnachmittag nach Washington zu Gesprächen mit US-Präsident Donald Trump. Bei dem Treffen am Freitag im Weißen Haus soll es um Fragen der Handelspolitik und der internationalen Sicherheit gehen. Die Europäische Union will erreichen, dauerhaft von den US-Zöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen zu werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Donnerstagnachmittag nach Washington zu Gesprächen mit US-Präsident Donald Trump. Bei dem Treffen am Freitag im Weißen Haus soll es um Fragen der Handelspolitik und der internationalen Sicherheit gehen. Die Europäische Union will erreichen, dauerhaft von den US-Zöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen zu werden.

Außerdem bemühen sich die Europäer, Trump von einer Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran abzubringen. Die Themen spielten bereits eine Rolle, als Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron in dieser Woche bei Trump zu Gast war. Merkels Besuch in Washington ist ihr erster seit ihrer Wiederwahl zur Bundeskanzlerin.


0 Kommentare