25.04.2018, 08:10 Uhr

Brüssel (AFP) Deutschland gibt weitere Milliarde Euro für Syrien-Hilfe

Frauen in Idlib nahe der türkischen Grenze. Quelle: AFP/Archiv/Ibrahim YASOUF (Foto: AFP/Archiv/Ibrahim YASOUF)Frauen in Idlib nahe der türkischen Grenze. Quelle: AFP/Archiv/Ibrahim YASOUF (Foto: AFP/Archiv/Ibrahim YASOUF)

Maas: Unterstützung bei Wiederaufbau erst bei politischer Lösung

Deutschland stellt für die Unterstützung notleidender Menschen in Syrien und den Nachbarländern eine weitere Milliarde Euro bereit. Mit bereits erfolgten Zusagen würden damit von deutscher Seite bis zum Jahr 2020 1,7 Milliarden Euro zur Verfügung stehen, sagte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Mittwoch bei einer internationalen Geberkonferenz in Brüssel. Großbritannien sicherte dort für 2018 und 2019 umgerechnet rund 857 Millionen Euro zu.

Die EU wird laut der Außenbeauftragten Federica Mogherini für dieses Jahr erneut rund 560 Millionen Euro für die Syrien-Hilfe bereit stellen. Ziel sei es, dieses jährliche Niveau bis 2020 aufrecht zu erhalten, sagte sie vor den Konferenz-Teilnehmern.

An dem Treffen nehmen Vertreter von mehr als 80 Ländern und Organisationen teil. Die UNO hofft auf Hilfszusagen in Höhe von acht Milliarden Dollar (6,5 Milliarden Euro) für dieses Jahr.

Er hoffe auf "ein sehr positives Signal", sagte der Leiter des UN-Entwicklungsprogramms UNDP, Achim Steiner. Die Konferenz richte sich an die Länder, "die heute die schwerste Bürde tragen". Er verwies dabei auf Länder wie Jordanien, die Türkei und den Libanon, die Millionen Syrien-Flüchtlinge aufgenommen haben. "Wenn wir sie nicht dabei unterstützen, dann bricht auch diese Art von Struktur zusammen."

Seit Beginn des Syrien-Konflikts im Jahr 2012 hat Deutschland laut Auswärtigem Land rund 4,5 Milliarden Euro an Unterstützung zur Versorgung notleidender Menschen gezahlt. Am Wiederaufbau des Landes werde sich die Bundesregierung aber erst beteiligen, "wenn es eine politische Lösung gibt", sagte Maas vor Journalisten. Diese sei "zwingende Voraussetzung".

Nach sieben Jahren Krieg sind in Syrien Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen. Über fünf Millionen Menschen sind aus Syrien geflüchtet und befinden sich nun vor allem in den Nachbarländern Türkei, Jordanien und dem Libanon.


0 Kommentare