25.04.2018, 06:07 Uhr

Berlin (AFP) Maas: Deutschland gibt weitere Milliarde Euro für Menschen in Syrien

Heiko Maas. Quelle: AFP/Archiv/HECTOR RETAMAL (Foto: AFP/Archiv/HECTOR RETAMAL)Heiko Maas. Quelle: AFP/Archiv/HECTOR RETAMAL (Foto: AFP/Archiv/HECTOR RETAMAL)

Brüsseler Syrien-Konferenz wird mit Gebertreffen fortgesetzt

Deutschland wird nach Angaben von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) eine weitere Milliarde Euro für notleidende Menschen in Syrien und den Nachbarländern bereitstellen. Die Bundesregierung werde ihr Engagement auf dem bisherigen hohen Niveau weiter fortführen, sagte Maas nach Angaben seines Ministeriums am Mittwoch bei seiner Ankunft in Brüssel. Seit Beginn des Syrien-Konflikts im Jahr 2012 habe sie bereits rund 4,5 Milliarden Euro an Unterstützung gezahlt.

Allein in Syrien seien nach wie vor mehr als 13 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen. Millionen Menschen, die in die Türkei, nach Jordanien und in den Libanon geflohen seien, bräuchten weiter Unterstützung und Zukunftsperspektiven in ihrer Heimatregion. Im Kurzbotschaftendienst Twitter erklärte Maas zudem: "Wir dürfen die Menschen in Syrien nicht alleine lassen."

In Brüssel sollte die Syrien-Konferenz mit einem Treffen internationaler Geldgeber fortgesetzt werden, um die Versorgung von Millionen durch den Syrien-Konflikt in Not geratenen Menschen zu verbessern. Erwartet werden Vertreter aus mehr als 85 Ländern und Organisationen. Die UNO hofft auf Hilfszusagen in Höhe von umgerechnet 6,5 Milliarden Euro für dieses Jahr.


0 Kommentare