25.04.2018, 02:05 Uhr

München (AFP) Erstes Plädoyer der Zschäpe-Verteidigung soll abgeschlossen werden

Beate Zschäpe. Quelle: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE (Foto: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE)Beate Zschäpe. Quelle: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE (Foto: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE)

Im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München will die Verteidigung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe am Mittwoch ihr Plädoyer fortsetzen und voraussichtlich auch abschließen (9.30 Uhr). Mit Spannung wird erwartet, welches Strafmaß die Verteidiger Hermann Borchert und Mathias Grasel für Zschäpe fordern.

Im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München will die Verteidigung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe am Mittwoch ihr Plädoyer fortsetzen und voraussichtlich auch abschließen (9.30 Uhr). Mit Spannung wird erwartet, welches Strafmaß die Verteidiger Hermann Borchert und Mathias Grasel für Zschäpe fordern.

Den Vorwurf der Bundesanwaltschaft, die 43-Jährige sei Mittäterin an den zehn Morden und zwei Bombenanschläge der rechtsextremen Terrorzelle, wies die Verteidigung zurück. Borchert und Grasel waren erst im Herbst 2015 in das bereits seit fünf Jahren laufende Verfahren gestoßen. Mit ihren ursprünglichen Verteidigern spricht die mutmaßliche Rechtsterroristin nicht mehr. Diese werden im Anschluss an Borchert und Grasel dennoch ein eigenes Plädoyer halten.


0 Kommentare