24.04.2018, 08:01 Uhr

Berlin (AFP) Prozess um Verschleppung eines Vietnamesen in Berlin begonnen

Nach Vietnam verschleppter Trinh Xuan Thanh. Quelle: Vietnam News Agency/AFP/Archiv/Vietnam News Agency (Foto: Vietnam News Agency/AFP/Archiv/Vietnam News Agency)Nach Vietnam verschleppter Trinh Xuan Thanh. Quelle: Vietnam News Agency/AFP/Archiv/Vietnam News Agency (Foto: Vietnam News Agency/AFP/Archiv/Vietnam News Agency)

Angeklagter soll in spektakuläre Entführung ins Ausland verwickelt gewesen sein

Vor dem Berliner Kammergericht hat am Dienstag der Prozess um die Verschleppung eines Vietnamesen aus Berlin begonnen. Der ebenfalls aus Vietnam stammende und zuletzt in Tschechien lebende 47 Jahre alte Angeklagte Long N. H. ist als Helfer bei der Tat angeklagt, die zu einem diplomatischen Zerwürfnis zwischen Deutschland und Vietnam führte.

N. H. soll zwei Fahrzeuge gemietet haben, darunter das Auto, in das der Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh im vergangenen Juli auf offener Straße gezerrt wurde. Er wurde in Hanoi mittlerweile zu lebenslanger Haft verurteilt. N.H. ist wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit und Beihilfe zur Freiheitsberaubung angeklagt, ihm drohen in dem bis August terminierten Verfahren mehrere Jahre Haft.


0 Kommentare