23.04.2018, 21:11 Uhr

Toronto (AFP) Neun Tote nach Fahrt von Auto in Menschenmenge in Toronto

Ort des Vorfalls in Toronto. Quelle: AFP/Lars Hagberg (Foto: AFP/Lars Hagberg)Ort des Vorfalls in Toronto. Quelle: AFP/Lars Hagberg (Foto: AFP/Lars Hagberg)

Polizei nimmt Fahrer fest - Motive unklar

In der kanadischen Stadt Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden, als ein Fahrer seinen Lieferwagen ungebremst in eine Menschenmenge steuerte. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Der Fahrer des Wagen sei festgenommen worden. Zu seinen Motiven machte die Polizei zunächst keine Angaben. "Dies werden komplizierte Ermittlungen", sagte Vize-Polizeichef Peter Yuen.

Der Fahrer hatte den Lieferwagen von einer Straße in einem belebten Stadtteil der Metropole mit voller Geschwindigkeit auf den Gehsteig gelenkt. "Ich saß im Auto, als ich plötzlich einen weißen Lieferwagen sah, der auf den Gehweg fuhr und die Menschen niedermähte", sagte der Augenzeuge Alex Shaker dem Fernsehsender CTV. Die Fußgänger seien durch die Luft geschleudert worden.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach einem Treffen der G7-Außenminister in Toronto, an dem auch Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) teilnahm. Derzeit tagen in der Stadt außerdem die Minister für öffentliche Sicherheit der sieben führenden Industrienationen.

Islamisten hatten in den vergangenen Monaten in mehreren europäischen Städten Attacken mit Autos verübt. Im Dezember 2016 tötete der Tunesier Anis Amri bei einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin zwölf Menschen.


0 Kommentare