22.04.2018, 10:59 Uhr

Wiesbaden (AFP) Flensburger Oberbürgermeisterin Lange verspricht "echte Erneuerung" der SPD

SPD-Politikerin Simone Lange. Quelle: AFP/Daniel ROLAND (Foto: AFP/Daniel ROLAND)SPD-Politikerin Simone Lange. Quelle: AFP/Daniel ROLAND (Foto: AFP/Daniel ROLAND)

Gegenkandidatin von Fraktionschefin Nahles wirbt auf Parteitag um Stimmen

Die Gegenkandidatin von SPD-Bundestagsfraktionschefin Andrea Nahles um den SPD-Vorsitz, die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange, hat sich als "die Richtige für eine echte Erneuerung" der Partei bezeichnet. Es werde bei der Wahl zwischen ihr und Nahles über die künftige Ausrichtung der SPD entschieden, sagte Lange am Sonntag auf einem Bundesparteitag in Wiesbaden. Es gehe darum, ob es einen "neuen Aufbruch oder ein Weiterso" gebe.

Viele würden denken, sie gehe "chancenlos ins Rennen". Es bedeute Mut, sie zu wählen. Doch ohne diesen gehe es nicht. Lange kritisierte, der SPD fehle es an "Teamspiel, Offenheit und Glaubwürdigkeit". "Wir müssen die Herzen der Menschen wieder erreichen", sagte die Flensburger Oberbürgermeisterin. Sie biete ihre Erfahrung und ihre Leidenschaft dafür an.

Lange rückte die Sozialpolitik in den Mittelpunkt ihrer Vorstellungsrede. Mit ihrer Agendapolitik habe die SPD in Kauf genommen, dass Menschen in Armut lebten. "Dafür möchte ich mich bei den Menschen, die es betrifft, entschuldigen", sagte die SPD-Politikerin.

Lange werden bei der Wahl kaum Chancen eingeräumt. Es gilt als sicher, dass Nahles zur ersten Frau an der Spitze der SPD gewählt wird. Mit Spannung wird nach der Querelen der vergangenen Monate aber ihr Wahlergebnis erwartet.

Nach den Vorstellungsreden von Lange und Nahles sollen die Delegierten den beiden Kandidatinnen noch Fragen stellen können. Für Sonntagnachmittag wird das Wahlergebnis erwartet.


0 Kommentare