16.04.2018, 02:17 Uhr

Ankara (AFP) Nato-Generalsekretär trifft türkischen Präsidenten in Ankara

Reist nach Ankara: Stoltenberg. Quelle: AFP/Emmanuel DUNAND (Foto: AFP/Emmanuel DUNAND)Reist nach Ankara: Stoltenberg. Quelle: AFP/Emmanuel DUNAND (Foto: AFP/Emmanuel DUNAND)

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg reist am Montag für politische Gespräche in die Türkei. Vorgesehen bei dem Besuch in Ankara sind Begegnungen mit Präsident Recep Tayyip Erdogan, Verteidigungsminister Nurettin Canikli und Außenminister Mevlüt Cavusoglu (Pk 12.30 Uhr MESZ). Zuletzt hatte das Nato-Mitglied Türkei vor allem mit seiner Offensive im Nachbarland Syrien Sorge bei den Verbündeten ausgelöst.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg reist am Montag für politische Gespräche in die Türkei. Vorgesehen bei dem Besuch in Ankara sind Begegnungen mit Präsident Recep Tayyip Erdogan, Verteidigungsminister Nurettin Canikli und Außenminister Mevlüt Cavusoglu (Pk 12.30 Uhr MESZ). Zuletzt hatte das Nato-Mitglied Türkei vor allem mit seiner Offensive im Nachbarland Syrien Sorge bei den Verbündeten ausgelöst.

Stoltenberg hatte die Türkei gemahnt, bei der Offensive "verhältnismäßig und maßvoll" vorzugehen. In der Allianz ist es nicht üblich, Verbündete offen zu kritisieren. Türkische Truppen hatten im Januar eine Militäroffensive in der Region Afrin gestartet. Sie gehen dort gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) vor, die von den USA - einem Nato-Partner der Türkei - mit Waffen und Sondereinheiten unterstützt werden.


0 Kommentare