14.04.2018, 01:33 Uhr

Washington (AFP) US-Präsident Trump: Angriffe auf Syrien haben begonnen

US-Präsident Donald Trump. Quelle: AFP/Mandel NGAN (Foto: AFP/Mandel NGAN)US-Präsident Donald Trump. Quelle: AFP/Mandel NGAN (Foto: AFP/Mandel NGAN)

Gemeinsames Vorgehen mit Paris und London - Schwere Explosionen in Damaskus

Die USA haben zusammen mit Großbritannien und Frankreich einen Angriff in Syrien gestartet. Die US-Streitkräfte würden "Präzisionsschläge" gegen Ziele vornehmen, die mit den Chemiewaffen von Syriens Machthaber Baschar al-Assad in Zusammenhang stünden, sagte Präsident Donald Trump am Freitagabend (Ortszeit) in Washington. AFP-Reporter berichteten kurz darauf von mehreren schweren Explosionen in der syrischen Hauptstadt Damaskus. Laut dem syrischen Staatsfernsehen wurde die Luftabwehr gegen die "Aggression" aktiviert.

Die Angriffe würden so lange dauern wie nötig, sagte Trump. Er nannte das Vorgehen Assads gegen die syrische Bevölkerung "Verbrechen eines Monsters". Assads Schicksal liege in der Hand der Syrer. Die britische Premierministerin Theresa May erklärte in London, es gebe "keine Alternative" zu dem Angriff. Trump hatte vor einigen Tagen nach Berichten über einen Chemiewaffeneinsatz Assads in Syrien über den Kurzbotschaftendienst Twitter Raketenangriffe angekündigt.


0 Kommentare