10.04.2018, 02:07 Uhr

Meseberg (AFP) Bundeskabinett berät auf Schloss Meseberg Arbeitsprogramm für kommende Monate

Schloss Meseberg. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Stephanie Pilick (Foto: dpa/AFP/Archiv/Stephanie Pilick)Schloss Meseberg. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Stephanie Pilick (Foto: dpa/AFP/Archiv/Stephanie Pilick)

Das Bundeskabinett kommt am Dienstag zu einer zweitägigen Klausur (13.00 Uhr) zusammen, auf der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Minister das Arbeitsprogramm für die kommenden Monate festlegen wollen. Gäste der Tagung auf Schloss Meseberg nahe Berlin sind am ersten Tag der Präsident des Arbeitgeberverbands BDA, Ingo Kramer, der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann, Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Das Bundeskabinett kommt am Dienstag zu einer zweitägigen Klausur (13.00 Uhr) zusammen, auf der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Minister das Arbeitsprogramm für die kommenden Monate festlegen wollen. Gäste der Tagung auf Schloss Meseberg nahe Berlin sind am ersten Tag der Präsident des Arbeitgeberverbands BDA, Ingo Kramer, der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann, Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) wollen ab 16.00 Uhr ein gemeinsames Statement abgeben. Am Mittwochmorgen ist eine Kabinettssitzung geplant. Denn Abschluss der Klausur bildet am Mittag des zweiten Tages eine Pressekonferenz von Merkel sowie von Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz (SPD).


0 Kommentare