23.03.2018, 07:14 Uhr

Hongkong (AFP) Börsen in Asien geben aus Furcht vor Handelskrieg deutlich nach

Kurstafel in Peking. Quelle: AFP/Nicolas ASFOURI (Foto: AFP/Nicolas ASFOURI)Kurstafel in Peking. Quelle: AFP/Nicolas ASFOURI (Foto: AFP/Nicolas ASFOURI)

US-Leitindex Dow Jones fällt um 2,9 Prozent

Nach der Ankündigung umfassender neuer US-Strafzölle gegen China hat die Angst vor einem Handelskrieg an den asiatischen Finanzmärkten zu deutlichen Kursverlusten geführt. In Tokio gab der Leitindex Nikkei am Freitag um 4,5 Prozent nach. In Shanghai betrug das Minus zum Börsenschluss mehr als drei Prozent, auch in Hongkong fielen die Kurse deutlich.

Der US-Leitindex Dow Jones hatte am Donnerstag angesichts des sich zuspitzenden Handelskonfliktes zwischen Washington und Peking um 2,9 Prozent nachgegeben.

US-Präsident Donald Trump hatte zuvor umfassende Strafzölle gegen China angekündigt. Die neuen Tarife sollten chinesische Produkte in einem Wert von bis zu 60 Milliarden Dollar (rund 49 Milliarden Euro) betreffen, erklärte Trump und ordnete die konkrete Ausarbeitung der Maßnahmen an. Die Zölle sollen vor allem auf chinesische High-Tech-Produkte erhoben werden.

Die Regierung in Peking veröffentlichte daraufhin eine Liste möglicher Strafzölle auf US-Produkte, die Waren im Wert von drei Milliarden Dollar (2,4 Milliarden Euro) aufführt und unter anderem Schweinefleisch, Früchte und Wein nennt.


0 Kommentare