22.03.2018, 03:22 Uhr

Brüssel (AFP) EU-Gipfel tagt zu Giftanschlag in Großbritannien und US-Strafzöllen

Merkel reist am Donnerstag zum EU-Gipfel. Quelle: AFP/Aris Oikonomou (Foto: AFP/Aris Oikonomou)Merkel reist am Donnerstag zum EU-Gipfel. Quelle: AFP/Aris Oikonomou (Foto: AFP/Aris Oikonomou)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Donnerstag zu ihrem ersten EU-Gipfel seit der Regierungsbildung. Die EU-Staats- und Regierungschefs befassen sich bei dem Treffen in Brüssel (ab 15.00 Uhr) mit möglichen Konsequenzen aus dem Giftanschlag auf einen Ex-Spion in Großbritannien, für den London Russland verantwortlich macht. Beraten werden die Gipfel-Teilnehmer auch über die US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium, für die sich die EU um eine Ausnahme bemüht.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Donnerstag zu ihrem ersten EU-Gipfel seit der Regierungsbildung. Die EU-Staats- und Regierungschefs befassen sich bei dem Treffen in Brüssel (ab 15.00 Uhr) mit möglichen Konsequenzen aus dem Giftanschlag auf einen Ex-Spion in Großbritannien, für den London Russland verantwortlich macht. Beraten werden die Gipfel-Teilnehmer auch über die US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium, für die sich die EU um eine Ausnahme bemüht.

Weitere Themen sind Pläne für eine höhere Besteuerung von Internet-Konzernen und die jüngste Affäre um Datenmissbrauch beim sozialen Netzwerk Facebook. Gespräche sind auch zu den Beziehungen zur Türkei und den Beitrittskandidaten auf dem Westbalkan vorgesehen. Am Freitag stehen dann Beratungen zum Brexit und zur Reform der Eurozone auf dem Programm.


0 Kommentare