17.03.2018, 16:43 Uhr

Berlin (AFP) Merkel und Xi wollen auf G20-Ebene nach Lösungen im Stahlkonflikt suchen

Stahlproduktion in China. Quelle: AFP/Archiv/- (Foto: AFP/Archiv/-)Stahlproduktion in China. Quelle: AFP/Archiv/- (Foto: AFP/Archiv/-)

Kanzlerin und Chinas Präsident wollen Partnerschaft vertiefen

Im Konflikt um US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium wollen Deutschland und China in der G20-Runde der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer nach Lösungen suchen. Darauf verständigten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Chinas Staatschef Xi Jinping in einem Telefonat, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Samstag mitteilte. "Sie betonten in diesem Zusammenhang die Bedeutung einer engen multilateralen Zusammenarbeit im Handelsbereich."

US-Präsident Donald Trump hatte vergangene Woche Strafzölle von 25 Prozent auf Stahl und zehn Prozent auf Aluminium verhängt. Sie treten am 23. März in Kraft. Die EU hofft noch, eine Ausnahme zu erreichen.

Merkel und Xi berieten zudem über die Lage im Hinblick auf das Raketen- und Nuklearprogramm Nordkoreas. Sie sprachen sich außerdem für eine weitere Vertiefung der strategischen Partnerschaft zwischen beiden Ländern aus.


0 Kommentare