16.03.2018, 03:36 Uhr

München (AFP) CSU-Politiker Söder soll zum bayerischen Ministerpräsidenten gewählt werden

Markus Söder. Quelle: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE (Foto: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE)Markus Söder. Quelle: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE (Foto: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE)

Der bayerische Landtag kommt am Freitag (10.00 Uhr) in München zu einer Sondersitzung zur Wahl eines neuen Ministerpräsidenten zusammen. Angesichts der absoluten Mehrheit der CSU mit 101 von 180 Abgeordneten gilt die Wahl des bisherigen Landesfinanzministers Markus Söder als sicher.

Der bayerische Landtag kommt am Freitag (10.00 Uhr) in München zu einer Sondersitzung zur Wahl eines neuen Ministerpräsidenten zusammen. Angesichts der absoluten Mehrheit der CSU mit 101 von 180 Abgeordneten gilt die Wahl des bisherigen Landesfinanzministers Markus Söder als sicher.

Söder wird dann Horst Seehofer ablösen, der nach den deutlichen Stimmverlusten der CSU bei der Bundestagswahl von der Landtagsfraktion zum Amtsverzicht gedrängt wurde und nun Bundesinnenminister in der neuen Bundesregierung ist. Die CSU-Abgeordneten erhoffen sich mit Söder bessere Chancen, bei der Landtagswahl im Oktober die absolute Mehrheit zu verteidigen.


0 Kommentare