16.03.2018, 03:37 Uhr

Frankfurt/Main (AFP) Siemens-Gesundheitssparte Healthineers startet an der Börse

Siemens-Logo. Quelle: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE (Foto: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE)Siemens-Logo. Quelle: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE (Foto: AFP/Archiv/CHRISTOF STACHE)

Die Gesundheitssparte von Siemens, Healthineers, startet am Freitag an der Börse in Frankfurt am Main. Angeboten werden 150 Millionen Aktien, der Platzierungspreis liegt bei 28 Euro pro Aktie. Siemens will 15 Prozent seiner Anteile abgeben, dem Mutterkonzern würden durch den Börsengang damit 4,2 Milliarden Euro zufließen.

Die Gesundheitssparte von Siemens, Healthineers, startet am Freitag an der Börse in Frankfurt am Main. Angeboten werden 150 Millionen Aktien, der Platzierungspreis liegt bei 28 Euro pro Aktie. Siemens will 15 Prozent seiner Anteile abgeben, dem Mutterkonzern würden durch den Börsengang damit 4,2 Milliarden Euro zufließen.

Der Börsengang von Healthineers ist einer der größten Börsengänge in Deutschland. Die Siemens-Tochter ist Weltmarktführerin im Bereich von Röntgengeräten, Magnetresonanz- und Computertomographie. Außerdem bietet Healthineers Systeme für Laborauswertungen und moderne Chirurgieverfahren mit minimalen Operationswunden an. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro.


0 Kommentare