14.03.2018, 08:01 Uhr

Berlin (AFP) Bundestag ist zur Kanzlerwahl zusammengekommen

Vierte Amtszeit für Merkel . Quelle: AFP/Odd ANDERSEN (Foto: AFP/Odd ANDERSEN)Vierte Amtszeit für Merkel . Quelle: AFP/Odd ANDERSEN (Foto: AFP/Odd ANDERSEN)

Merkel dürfte im ersten Wahlgang wiedergewählt werden

171 Tage nach der Bundestagswahl ist der Bundestag am Mittwoch zusammengekommen, um die Kanzlerwahl abzuhalten. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dürfte mit den Stimmen von Union und SPD im ersten Wahlgang für eine vierte Amtszeit bestätigt werden. Anschließend ist geplant, dass die CDU-Chefin im Schloss Bellevue von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ernannt wird und dann gegen Mittag im Bundestag den Amtseid ablegt.

Am Nachmittag sollen auch die Minister der großen Koalition nach ihrer Ernennung durch Steinmeier im Bundestag vereidigt werden (gegen 13.30 Uhr). Für 17.00 Uhr ist dann die erste Kabinettssitzung der neuen Regierung vorgesehen. Damit endet fast sechs Monate nach der Bundestagswahl die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik.


0 Kommentare