11.03.2018, 19:00 Uhr

Berlin (AFP) 15-Jähriger gesteht Tötung von 14-jähriger Berlinerin

Blaulicht . Quelle: ZB/dpa/picture-alliance/Patrick Pleul (Foto: ZB/dpa/picture-alliance/Patrick Pleul)Blaulicht . Quelle: ZB/dpa/picture-alliance/Patrick Pleul (Foto: ZB/dpa/picture-alliance/Patrick Pleul)

Motiv des Jugendlichen zunächst unklar

Die 14-jährige Schülerin, die in ihrer Wohnung in Berlin getötet wurde, ist offenbar von einem 15-jährigen Bekannten erstochen worden. Der Schüler legte am Sonntag ein Geständnis ab, wie die Polizei mitteilte. Das Motiv des Jugendlichen sei noch unklar. Er war am Sonntag in der Wohnung seiner Eltern festgenommen worden. Am Montag soll der Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt werden.

"Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 15-jährigen Schüler aus dem Bekanntenkreis des erstochenen Opfers", teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntagabend mit.

Die Schülerin war am Mittwochnachmittag von ihrer Mutter schwer verletzt in der gemeinsamen Wohnung in Alt-Hohenschönhausen gefunden worden. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen erlag die Jugendliche ihren schweren Verletzungen. Die Mordkommission des Landeskriminalamts Berlin hatte die Ermittlungen übernommen.

jah


0 Kommentare