07.03.2018, 03:26 Uhr

Luxemburg (AFP) EU stellt Leitlinien für künftige Beziehungen zu Großbritannien vor

Großbritannien will die EU im März 2019 verlassen. Quelle: AFP/Archiv/Daniel LEAL-OLIVAS (Foto: AFP/Archiv/Daniel LEAL-OLIVAS)Großbritannien will die EU im März 2019 verlassen. Quelle: AFP/Archiv/Daniel LEAL-OLIVAS (Foto: AFP/Archiv/Daniel LEAL-OLIVAS)

Die EU stellt am Mittwoch ihre Vorstellungen für die künftigen Beziehungen mit Großbritannien nach dem Brexit vor. EU-Ratspräsident Donald Tusk präsentiert in Luxemburg einen Entwurf für Leitlinien, die im März von den Staats- und Regierungschefs beschlossen werden sollen (Pk. 13.15 Uhr). Das EU-Parlament veröffentlicht danach einen Resolutionsentwurf zu seinen Plänen für die künftigen Beziehungen zu Großbritannien (Pk. 17.30 Uhr)

Die EU stellt am Mittwoch ihre Vorstellungen für die künftigen Beziehungen mit Großbritannien nach dem Brexit vor. EU-Ratspräsident Donald Tusk präsentiert in Luxemburg einen Entwurf für Leitlinien, die im März von den Staats- und Regierungschefs beschlossen werden sollen (Pk. 13.15 Uhr). Das EU-Parlament veröffentlicht danach einen Resolutionsentwurf zu seinen Plänen für die künftigen Beziehungen zu Großbritannien (Pk. 17.30 Uhr)

Die britische Premierministerin Theresa May will nach dem Brexit im März 2019 und einer etwa zweijährigen Übergangsphase auch aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion austreten. Sie hatte am Freitag bekräftigt, dass sie stattdessen ein umfassendes Freihandelsabkommen mit der EU abschließen will, das die meisten Wirtschaftsbereiche einschließt.


0 Kommentare