18.02.2018, 04:37 Uhr

Arras (AFP) Frankreichs EU-Gegner stellen sich neu auf

"Patrioten"-Gründer Philippot fordert Macron heraus. Quelle: AFP/Lionel BONAVENTURE (Foto: AFP/Lionel BONAVENTURE)"Patrioten"-Gründer Philippot fordert Macron heraus. Quelle: AFP/Lionel BONAVENTURE (Foto: AFP/Lionel BONAVENTURE)

Frankreichs EU-Gegner stellen sich neu auf: Im nordfranzösischen Arras werden heute hunderte Teilnehmer zum Gründungstreffen der rechtspopulistischen Formation Les Patriotes (Die Patrioten) erwartet (13.00 Uhr). Ins Leben gerufen wurde sie von dem früheren Chefstrategen der Front National, Florian Philippot. Der 36-Jährige wirbt für einen Austritt Frankreichs aus der EU und aus dem Euro und für einen schärferen Kurs gegen Flüchtlinge.

Frankreichs EU-Gegner stellen sich neu auf: Im nordfranzösischen Arras werden heute hunderte Teilnehmer zum Gründungstreffen der rechtspopulistischen Formation Les Patriotes (Die Patrioten) erwartet (13.00 Uhr). Ins Leben gerufen wurde sie von dem früheren Chefstrategen der Front National, Florian Philippot. Der 36-Jährige wirbt für einen Austritt Frankreichs aus der EU und aus dem Euro und für einen schärferen Kurs gegen Flüchtlinge.

Damit greift Philippot den pro-europäischen Präsidenten Emmanuel Macron an. Seine Bewegung richtet sich aber auch gegen Philippots frühere Chefin, die Rechtspopulistin Marine Le Pen. Mit ihr brach er, nachdem sie ihre Linie zu einem Euro-Austritt im Präsidentschaftswahlkampf gegen Macron abgeschwächt hatte.


0 Kommentare