15.02.2018, 03:53 Uhr

Berlin (AFP) 68. Berlinale beginnt mit Weltpremiere von neuem Wes-Anderson-Film

68. Berlinale beginnt. Quelle: AFP/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Tobias SCHWARZ                      )68. Berlinale beginnt. Quelle: AFP/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Tobias SCHWARZ )

In Berlin beginnen am Donnerstag (19.30 Uhr) die 68. Internationalen Filmfestspiele. Zur Eröffnungsgala der Berlinale feiert der Animationsfilm "Isle of Dogs" Weltpremiere. Auf dem roten Teppich am Potsdamer Platz werden unter anderem die Hollywoodstars Bryan Cranston und Liev Schreiber erwartet. Das Werk des Regisseurs Wes Anderson konkurriert mit 18 Wettbewerbsfilmen um die Hauptpreise Goldener und Silberner Bär.

In Berlin beginnen am Donnerstag (19.30 Uhr) die 68. Internationalen Filmfestspiele. Zur Eröffnungsgala der Berlinale feiert der Animationsfilm "Isle of Dogs" Weltpremiere. Auf dem roten Teppich am Potsdamer Platz werden unter anderem die Hollywoodstars Bryan Cranston und Liev Schreiber erwartet. Das Werk des Regisseurs Wes Anderson konkurriert mit 18 Wettbewerbsfilmen um die Hauptpreise Goldener und Silberner Bär.

Die Bären werden am 24. Februar von einer internationalen Jury unter Leitung des deutschen Regisseurs Tom Tykwer vergeben. Einen Ehrenbären für sein Lebenswerk erhält der US-Schauspieler Willem Dafoe. Die Berlinale gilt als weltgrößtes Publikumsfestival und zeigt in diesem Jahr 385 Filme in verschiedenen Sektionen.


0 Kommentare