15.02.2018, 03:54 Uhr

Berlin (AFP) Vier IS-Anhänger wegen Terrorunterstützung in Berlin vor Gericht

Justitia. Quelle: dpa/AFP/Archiv/David-Wolfgang Ebener (Foto: dpa/AFP/Archiv/David-Wolfgang Ebener)Justitia. Quelle: dpa/AFP/Archiv/David-Wolfgang Ebener (Foto: dpa/AFP/Archiv/David-Wolfgang Ebener)

Vor dem Berliner Kammergericht müssen sich ab Donnerstag (08.45 Uhr) vier Männer wegen Unterstützung der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) verantworten. Die beiden Türken, ein Deutschmarokkaner und ein deutscher Staatsbürger wollten laut Anklage Ende 2016 von Berlin nach Syrien ausreisen. Dort wollten die Männer im Alter von 22 bis 46 Jahren demnach den IS unterstützen.

Vor dem Berliner Kammergericht müssen sich ab Donnerstag (08.45 Uhr) vier Männer wegen Unterstützung der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) verantworten. Die beiden Türken, ein Deutschmarokkaner und ein deutscher Staatsbürger wollten laut Anklage Ende 2016 von Berlin nach Syrien ausreisen. Dort wollten die Männer im Alter von 22 bis 46 Jahren demnach den IS unterstützen.

Allerdings wurden zwei Angeklagte in Italien und Kroatien aufgegriffen und zurückgeschickt. Die beiden anderen kehrten daraufhin ebenfalls heim. Die Männer sollen zur Finanzierung ihrer Ausreise mit falschen Unterlagen Handyverträge abgeschlossen und die Mobiltelefone verkauft haben. Bis Ende August sind in dem verfahren mehr als 30 Verhandlungstermine angesetzt.


0 Kommentare