14.02.2018, 04:14 Uhr

Berlin (AFP) Protestaktion am Jahrestag der Inhaftierung von Deniz Yücel in der Türkei

Solidaritätsaktion für Deniz Yücel in Berlin. Quelle: AFP/Archiv/John MACDOUGALL (Foto: AFP/Archiv/John MACDOUGALL)Solidaritätsaktion für Deniz Yücel in Berlin. Quelle: AFP/Archiv/John MACDOUGALL (Foto: AFP/Archiv/John MACDOUGALL)

Der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel ist am Mittwoch genau ein Jahr in türkischer Haft. In Berlin ist aus Protest gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten ein Autokorso (16.30 Uhr) geplant. Am Abend soll zudem Yücels neues Buch vorgestellt werden, das er im Istanbuler Gefängnis schrieb (19.00 Uhr). Yücel hatte sich am 14. Februar 2017 der Polizei in Istanbul zur Befragung gestellt und war in Gewahrsam genommen worden.

Der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel ist am Mittwoch genau ein Jahr in türkischer Haft. In Berlin ist aus Protest gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten ein Autokorso (16.30 Uhr) geplant. Am Abend soll zudem Yücels neues Buch vorgestellt werden, das er im Istanbuler Gefängnis schrieb (19.00 Uhr). Yücel hatte sich am 14. Februar 2017 der Polizei in Istanbul zur Befragung gestellt und war in Gewahrsam genommen worden.

Yücel werden wegen seiner Artikel zum Kurdenkonflikt und dem Putschversuch von Juli 2016 "Volksverhetzung" und "Terrorpropaganda" vorgeworfen. Bis heute liegt aber keine Anklageschrift vor, ein Prozessbeginn ist nicht absehbar. Yücels Inhaftierung belastet die deutsch-türkischen Beziehungen massiv. Der Fall dürfte auch beim Besuch von Ministerpräsident Binali Yildirim bei Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag in Berlin Thema sein.


0 Kommentare