05.02.2018, 04:45 Uhr

Berlin (AFP) Union und SPD setzen Koalitionsgespräche am Montag fort

Martin Schulz, Horst Seehofer und Angela Merkel. Quelle: AFP/John MACDOUGALL (Foto: AFP/John MACDOUGALL)Martin Schulz, Horst Seehofer und Angela Merkel. Quelle: AFP/John MACDOUGALL (Foto: AFP/John MACDOUGALL)

Union und SPD setzen ihre Verhandlungen über die Bildung einer großen Koalition am Montag um 10.00 Uhr im Willy-Brandt-Haus fort. CDU, CSU und SPD hatten ursprünglich einen Abschluss am Sonntag angepeilt, Montag und Dienstag jedoch als Reservetage vorgesehen.

Union und SPD setzen ihre Verhandlungen über die Bildung einer großen Koalition am Montag um 10.00 Uhr im Willy-Brandt-Haus fort. CDU, CSU und SPD hatten ursprünglich einen Abschluss am Sonntag angepeilt, Montag und Dienstag jedoch als Reservetage vorgesehen.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil begründete die Entscheidung zu weiteren Beratungen am Montag damit, dass CDU, CSU und SPD bei einigen Themen noch "voneinander entfernt" seien. Zuletzt hakte es noch bei den Bereichen Gesundheits- und Arbeitsmarktpolitik.


0 Kommentare