31.01.2018, 06:54 Uhr

Berlin (AFP) Bundestag gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Bundestag. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Michael Kappeler (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Michael Kappeler)Bundestag. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Michael Kappeler (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Michael Kappeler)

Der Bundestag gedenkt am Mittwoch (13.00 Uhr) der Opfer des Nationalsozialismus. Nach einem Grußwort von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) wird die Auschwitz-Überlebende Anita Lasker-Wallfisch die Hauptrede halten. Sie gehört zu den letzten Überlebenden des sogenannten Mädchenorchesters von Auschwitz. An der Veranstaltung nehmen auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) teil.

Der Bundestag gedenkt am Mittwoch (13.00 Uhr) der Opfer des Nationalsozialismus. Nach einem Grußwort von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) wird die Auschwitz-Überlebende Anita Lasker-Wallfisch die Hauptrede halten. Sie gehört zu den letzten Überlebenden des sogenannten Mädchenorchesters von Auschwitz. An der Veranstaltung nehmen auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) teil.

Zu der Gedenkstunde kommen zudem junge Menschen aus Deutschland und seinen Nachbarländern, etwa Frankreich und Polen. Sie nehmen seit dem Wochenende an einer jährlichen Begegnung des Bundestages zum Tag des Gedenkens an die NS-Opfer teil. Nach der Gedenkstunde findet eine Podiumsdiskussion mit Schäuble und Lasker-Wallfisch statt (14.45 Uhr).


0 Kommentare