25.01.2018, 03:04 Uhr

Frankfurt/Main (AFP) EZB berät auf Ratssitzung in Frankfurt über ihre Geldpolitik

EZB in Frankfurt. Quelle: dpa/AFP/Boris Roessler (Foto: dpa/AFP/Boris Roessler)EZB in Frankfurt. Quelle: dpa/AFP/Boris Roessler (Foto: dpa/AFP/Boris Roessler)

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) berät am Donnerstag in Frankfurt am Main über die Geldpolitik für die Eurozone. Die EZB um Zentralbankpräsident Mario Draghi steht dabei angesichts der zuletzt guten Konjunkturdaten unter Druck, von ihrer ultralockeren Geldpolitk abzurücken. Doch zugleich gibt es Befürchtungen, dass ein zu abrupter Kurswechsel und der starke Euro die niedrige Inflation in der Eurozone weiter drücken könnten.

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) berät am Donnerstag in Frankfurt am Main über die Geldpolitik für die Eurozone. Die EZB um Zentralbankpräsident Mario Draghi steht dabei angesichts der zuletzt guten Konjunkturdaten unter Druck, von ihrer ultralockeren Geldpolitk abzurücken. Doch zugleich gibt es Befürchtungen, dass ein zu abrupter Kurswechsel und der starke Euro die niedrige Inflation in der Eurozone weiter drücken könnten.

Die EZB hatte den zentralen Zinssatz im März 2016 auf den historisch niedrigen Wert von 0,0 Prozent gesenkt, um mit günstigem Kapital Konjunktur und Inflation anzukurbeln. Zudem hat sie in den vergangenen Jahren Anleihen im Umfang von fast 2,3 Billionen Euro gekauft. Doch während die Konjunktur in der Eurozone zuletzt an Fahrt aufnahm, bleibt die Inflationsrate weiter hinter der von der EZB angestrebten Marke von knapp unter zwei Prozent zurück.


0 Kommentare