13.12.2017, 09:30 Uhr

Aachen (AFP) Reichsbürger droht mit Sprengung von Mehrfamilienhaus in Alsdorf

Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Arne Dedert (Foto: dpa/AFP/Archiv/Arne Dedert)Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Arne Dedert (Foto: dpa/AFP/Archiv/Arne Dedert)

Besorgte Nachbarn rufen Polizei - Schon vor zwei Wochen Razzia mit Spezialkräften

Ein polizeibekannter Reichsbürger hat im nordrhein-westfälischen Alsdorf mit der Sprengung eines Mehrfamilienhauses gedroht. Er sei am Donnerstagabend "nach einem sorgfältig vorbereiteten Einsatz" festgenommen worden, teilte die Polizei in Aachen am Mittwoch mit. Die Drohung richtete sich demnach gegen das Gebäude, in dem der 34-Jährige selbst wohnt. Mehrere Nachbarn hatten dies gehört und besorgt die Polizei alarmiert.

Spezialkräfte der Polizei hatten nach Hinweisen aus der Bevölkerung bereits vor zwei Wochen die Wohnung des Manns gestürmt und diesen festgenommen. Bei der Razzia fanden die Beamten nach eigenen Angaben mehrere Schusswaffen sowie Munition.

Der Zugriff erfolgte laut Polizei in der Nähe des Wohnhauses im Rahmen einer Fahndung. Der 34-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. In seiner Wohnung fanden die Ermittler Drogen. Er bezeichnet sich den Angaben zufolge selbst als ein Reichsbürger.

Die Reichsbürger sind eine in Kleingruppen zersplitterte Szene, die die Bundesrepublik, ihre Institutionen und Gesetze nicht anerkennen. Nach gewalttätigen Angriffen von Angehörigen auf Staatsvertreter stehen die Reichsbürger bereits seit einiger Zeit verstärkt unter Beobachtung der Sicherheitsbehörden.


0 Kommentare