11.12.2017, 13:25 Uhr

New York (AFP) US-Polizei: "Explosion" im New Yorker Stadtteil Manhattan

Die Skyline von New York. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/SPENCER PLATT (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/SPENCER PLATT)Die Skyline von New York. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/SPENCER PLATT (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/SPENCER PLATT)

Medienberichte: Mehrere Verletzte und eine Festnahme

Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine "Explosion" in der Nähe des bei Touristen beliebten Times Square gegeben. Die Ursache sei unbekannt, teilte die Polizei der US-Metropole am Montag weiter mit. Zu möglichen Verletzten machte die Polizei zunächst keine Angaben. Laut Medienberichten wurden mehrere Menschen verletzt, zudem habe es eine Festnahme gegeben. US-Präsident Donald Trump wurde laut Weißem Haus über die Explosion informiert.

Erst im Oktober war in New York ein Anschlag verübt worden, bei dem acht Menschen getötet wurden. Dabei war ein Mann mit einem Kleintransporter auf einen Radweg gefahren. Der festgenommene Täter gab sich als überzeugter Gefolgsmann der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) zu erkennen. Es handelte sich um den schwersten Anschlag in New York seit dem 11. September 2001.


0 Kommentare