11.12.2017, 03:06 Uhr

Ankara (AFP) Putin zu Gesprächen über Syrien und Jerusalem in Ankara

Erdogan und Putin im November in Sotschi. Quelle: SPUTNIK/AFP/Archiv/Alexey NIKOLSKY (Foto: SPUTNIK/AFP/Archiv/Alexey NIKOLSKY)Erdogan und Putin im November in Sotschi. Quelle: SPUTNIK/AFP/Archiv/Alexey NIKOLSKY (Foto: SPUTNIK/AFP/Archiv/Alexey NIKOLSKY)

Russlands Präsident Wladimir Putin wird am Montag zu Gesprächen über Syrien und Jerusalem in Ankara erwartet. Bei dem Treffen mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan wird es um die Bemühungen zur Beilegung des Syrien-Konflikts sowie die Entscheidung der USA zur Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels gehen. Auch die Gaspipeline Turkstream unter dem Schwarzen Meer soll Thema sein.

Russlands Präsident Wladimir Putin wird am Montag zu Gesprächen über Syrien und Jerusalem in Ankara erwartet. Bei dem Treffen mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan wird es um die Bemühungen zur Beilegung des Syrien-Konflikts sowie die Entscheidung der USA zur Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels gehen. Auch die Gaspipeline Turkstream unter dem Schwarzen Meer soll Thema sein.

Russland, die Türkei und der Iran setzen sich seit Jahresbeginn für eine politische Lösung des Bürgerkriegs in Syrien ein. Obwohl Putin und Erdogan auf unterschiedlichen Seiten des Konflikts stehen, haben sie zuletzt ihre Kooperation verstärkt und sich dieses Jahr bereits sieben Mal getroffen. Einigkeit herrscht zudem in der Ablehnung der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen.


0 Kommentare