10.12.2017, 20:43 Uhr

Ajaccio (AFP) Ergebnis: Nationalisten gewinnen Regionalwahlen in Korsika klar

Nationalisten streben größere Autonomie an. Quelle: AFP/PASCAL POCHARD-CASABIANCA (Foto: AFP/PASCAL POCHARD-CASABIANCA)Nationalisten streben größere Autonomie an. Quelle: AFP/PASCAL POCHARD-CASABIANCA (Foto: AFP/PASCAL POCHARD-CASABIANCA)

Wahlsieger streben größere Autonomie von Frankreich an

Die Nationalisten auf Korsika haben bei den Regionalwahlen auf der französischen Mittelmeerinsel eine deutliche Mehrheit errungen. Nach Auszählung aller Stimmen der zweiten Runde kam das nationalistische Bündnis von Gilles Simeoni und Jean-Guy Talamoni auf 56,5 Prozent, wie die Präfektur am Sonntagabend mitteilte. Schon nach der ersten Runde vor einer Woche hatte die Liste Pè a Corsica (Für Korsika) klar in Führung gelegen.

Die nationalistischen Parteien streben eine größere Autonomie für Korsika an. Anders als die Katalanen im Nachbarland Spanien wollen sie aber derzeit keine vollständige Loslösung von Frankreich.

Die Korsen waren am Sonntag aufgerufen gewesen, die 63 Abgeordneten der neu geschaffenen einheitlichen Gebietskörperschaft (CTU) zu wählen, die zum Jahresbeginn 2018 ihre Arbeit aufnehmen und die bisherigen Vertretungen ersetzen soll.

Auf Korsika kämpften militante Gruppen jahrzehntelang gewaltsam für eine Unabhängigkeit von Frankreich. Die wichtigste Untergrundgruppe, die nationale Befreiungsfront Korsikas (FLNC), erklärte im Sommer 2014 das Ende des bewaffneten Kampfes.


0 Kommentare