10.12.2017, 03:12 Uhr

Oslo (AFP) Nobelpreise werden verliehen - Friedenspreis für Kampf gegen Atomwaffen

Zur Nobelpreisverleihung in Oslo ein Klavier aus Hiroshima
. Quelle: NTB Scanpix/AFP/Torstein BOE (Foto: NTB Scanpix/AFP/Torstein BOE)Zur Nobelpreisverleihung in Oslo ein Klavier aus Hiroshima . Quelle: NTB Scanpix/AFP/Torstein BOE (Foto: NTB Scanpix/AFP/Torstein BOE)

In Norwegen und Schweden werden am Sonntag die diesjährigen Nobelpreise verliehen. Den Friedensnobelpreis erhält in Oslo die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (Ican), die für ihren Einsatz für eine atomwaffenfreie Welt geehrt wird. In Stockholm wiederum werden die Nobelpreise für Literatur, Medizin, Chemie, Physik und Wirtschaft verliehen.

In Norwegen und Schweden werden am Sonntag die diesjährigen Nobelpreise verliehen. Den Friedensnobelpreis erhält in Oslo die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (Ican), die für ihren Einsatz für eine atomwaffenfreie Welt geehrt wird. In Stockholm wiederum werden die Nobelpreise für Literatur, Medizin, Chemie, Physik und Wirtschaft verliehen.

Ican-Direktorin Beatrice Fihn und eine Überlebende des Atombombenabwurfs auf Hiroshima, die 85-jährige Japanerin Setsuku Surlow, werden im Namen von Ican den Friedensnobelpreis entgegennehmen. Das Bündnis aus hunderten Friedensgruppen und Organisationen aus aller Welt kämpft seit Jahren für die atomare Abrüstung. Auf sein Betreiben verabschiedeten 122 Länder im Juli einen historischen Vertrag zum Verbot von Atomwaffen. Zu ihnen gehörte allerdings keine einzige Atommacht.


0 Kommentare