13.12.2018, 18:33 Uhr

Wiesbaden (AFP) Gesellschaft für deutsche Sprache verkündet Wörter des Jahres 2018

Wörter des Jahres werden seit 1977 ausgewählt. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Susann Prautsch (Foto: dpa/AFP/Archiv/Susann Prautsch)Wörter des Jahres werden seit 1977 ausgewählt. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Susann Prautsch (Foto: dpa/AFP/Archiv/Susann Prautsch)

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) verkündet am Freitag (10.00 Uhr) in Wiesbaden ihre Wörter des Jahres 2018. Eine Jury wählte dafür aus tausenden Vorschlägen zehn Wörter aus, die nach ihrer Meinung die aktuelle öffentliche Diskussion in Deutschland dominierten und prägten. Im vergangenen Jahr machte "Jamaika-Aus" das Rennen als Wort des Jahres, gefolgt von "Ehe für alle" und "#MeToo".

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) verkündet am Freitag (10.00 Uhr) in Wiesbaden ihre Wörter des Jahres 2018. Eine Jury wählte dafür aus tausenden Vorschlägen zehn Wörter aus, die nach ihrer Meinung die aktuelle öffentliche Diskussion in Deutschland dominierten und prägten. Im vergangenen Jahr machte "Jamaika-Aus" das Rennen als Wort des Jahres, gefolgt von "Ehe für alle" und "#MeToo".

Die GfdS kürt bereits seit 1977 Wörter und Wendungen, die das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben eines Jahres sprachlich besonders prägten. Sie versteht die Auswahl als einen Beitrag zur Zeitgeschichte, nicht als Wertung oder Empfehlung.


0 Kommentare