28.11.2017, 14:41 Uhr

Stuttgart (AFP) Lars und Meike Schlecker gehen gegen Haftstrafen in Revision

Lars (l.) und Meike Schlecker. Quelle: AFP/Thomas Kienzle (Foto: AFP/Thomas Kienzle)Lars (l.) und Meike Schlecker. Quelle: AFP/Thomas Kienzle (Foto: AFP/Thomas Kienzle)

Kinder des insolventen Drogeriegründers waren am Montag verurteilt worden

Lars und Meike Schlecker haben Revision gegen das Urteil des Landgerichts Stuttgart eingelegt. Wie ein Sprecher des Gerichts mitteilte, ging am Dienstag die Revision der Kinder des einstigen Patriarchen der Drogeriekette, Anton Schlecker, ein. Lars Schlecker war am Montag zu zwei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden, seine Schwester Meike zu zwei Jahren und acht Monaten.

Das Gericht verurteilte sie wegen Insolvenzverschleppung, Untreue und Beihilfe zum Bankrott. Vater Anton Schlecker bekam eine zweijährige Bewährungsstrafe. Er ging zunächst nicht in Revision.

Die einstmals größte Drogeriekette Europas meldete 2012 Insolvenz an. Mehr als 25.000 Angestellte verloren ihre Jobs.


0 Kommentare