29.10.2017, 19:00 Uhr

Mexiko-Stadt (AFP) Paul McCartney reißt vom Erdbeben erschütterte Mexikaner mit

McCartney bei einem Konzert im Juli in den USA. Quelle: AFP/Archiv/Kamil Krzaczynski (Foto:AFP/Archiv/Kamil Krzaczynski)McCartney bei einem Konzert im Juli in den USA. Quelle: AFP/Archiv/Kamil Krzaczynski (Foto:AFP/Archiv/Kamil Krzaczynski)

Ex-Beatle erstmals seit fünf Jahren zu Konzertauftritt in Mexiko-Stadt

Ex-Beatle Paul McCartney hat den vom Erdbeben erschütterten Mexikanern Mut gemacht. "Fuerza Mexiko!", wünschte der britische Popsänger am Samstag (Ortszeit) mehr als 48.000 Konzertbesuchern im Azteken-Stadion von Mexiko-Stadt auf Spanisch Kraft. Dazu reckte er die Hand zum Zeichen der wiedergefundenen Stärke in die Höhe.

Bei dem Erdbeben vom 19. September waren in Mexiko mehr als 400 Menschen ums Leben gekommen. Unmittelbar nach dem Erdbeben spendete McCartney der mexikanischen Bevölkerung in einer Twitter-Botschaft "in diesen schweren Zeiten" Trost. Der Ex-Beatle ist bei den Mexikanern sehr beliebt. Bei einem Auftritt auf dem zentralen Zocalo-Platz in Mexiko-Stadt hatte McCartney vor fünf Jahren 200.000 Fans angelockt.


0 Kommentare