27.10.2017, 18:48 Uhr

Madrid (AFP) Madrid setzt Puidgemont ab und löst katalanisches Regionalparlament auf

Rajoy nach einer Krisensitzung am Freitagabend. Quelle: AFP/JAVIER SORIANO (Foto:AFP/JAVIER SORIANO)Rajoy nach einer Krisensitzung am Freitagabend. Quelle: AFP/JAVIER SORIANO (Foto:AFP/JAVIER SORIANO)

Rajoy setzt für 21. Dezember Neuwahlen in Katalonien an

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat die katalanische Regionalregierung unter Carles Puigdemont abgesetzt und das Regionalparlament aufgelöst. Dabei handele es sich um "erste Maßnahmen", um die bisherigen Verantwortlichen in der Region an einer weiteren "Eskalation des Ungehorsams" zu hindern, sagte Rajoy am Freitagabend nach einer Krisensitzung seines Kabinetts. Für den 21. Dezember setzte er Neuwahlen in Katalonien an.

Rajoy reagierte damit auf die am Nachmittag vom Regionalparlament verabschiedete Unabhängigkeitserklärung. Der spanische Senat hatte den Ministerpräsidenten kurz nach der Unabhängigkeitserklärung ermächtigt, Katalonien gemäß Verfassungsartikel 155 unter Zwangsverwaltung zu stellen.


0 Kommentare