31.08.2017, 20:26 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Washington (AFP) Trump will eine Million Dollar aus Privatvermögen für Fluthilfe spenden

Trump will Flutopfern mit privater Spende helfen. Quelle: AFP/NICHOLAS KAMM (Foto:AFP/NICHOLAS KAMM)Trump will Flutopfern mit privater Spende helfen. Quelle: AFP/NICHOLAS KAMM (Foto:AFP/NICHOLAS KAMM)

Weißes Haus bittet Kongress um Notfallfonds für Wiederaufbau

US-Präsident Donald Trump will eine Million Dollar aus seinem Privatvermögen für Hilfen nach dem verheerenden Sturm "Harvey" spenden. Das sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, am Donnerstag vor Journalisten. Mit dem Geld wolle Trump den Menschen in den schwer getroffenen Bundesstaaten Texas und Louisiana helfen.

Das Weiße Haus teilte überdies mit, den Kongress um einen Notfallfonds für den Wiederaufbau in den beiden Bundesstaaten zu bitten. Zwar wurde keine konkrete Summe genannt, die Hilfen könnten aber Milliarden an Dollar betragen, was die angespannte Finanzlage weiter belasten dürfte.

Trumps Heimatschutzberater Tom Bossert sagte, es sei davon auszugehen, dass rund 100.000 Haushalte von "Harvey" betroffen sein dürften. Dies seien gegenwärtig Schätzungen. Die betroffenen Haushalte seien unterschiedlich versichert. Einige seien gegen Hochwasser versichert, andere seien unterversichert und wieder andere hätten gar keine Versicherung.


0 Kommentare