31.08.2017, 02:18 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Brüssel (AFP) Abschluss von dritter Verhandlungsrunde zum Brexit

Die Zeit läuft für den britischen EU-Austritt. Quelle: AFP/Archiv/Justin TALLIS (Foto:AFP/Archiv/Justin TALLIS)Die Zeit läuft für den britischen EU-Austritt. Quelle: AFP/Archiv/Justin TALLIS (Foto:AFP/Archiv/Justin TALLIS)

Die EU und Großbritannien schließen am Donnerstag die dritte Verhandlungsrunde zum Brexit ab. EU-Chefunterhändler Michel Barnier und Brexit-Minister David Davis sollen danach über die Ergebnisse in einer gemeinsamen Pressekonferenz in Brüssel informieren. Zum Auftakt der Gespräche am Montag hatte sich die EU besorgt über die unklare Position Londons zu wesentlichen Fragen des EU-Austritts gezeigt. Brexit-Minister Davis hatte seinerseits mehr "Flexibilität" in den Gesprächen gefordert.

Die EU und Großbritannien schließen am Donnerstag die dritte Verhandlungsrunde zum Brexit ab. EU-Chefunterhändler Michel Barnier und Brexit-Minister David Davis sollen danach über die Ergebnisse in einer gemeinsamen Pressekonferenz in Brüssel informieren. Zum Auftakt der Gespräche am Montag hatte sich die EU besorgt über die unklare Position Londons zu wesentlichen Fragen des EU-Austritts gezeigt. Brexit-Minister Davis hatte seinerseits mehr "Flexibilität" in den Gesprächen gefordert.

Die Briten hatten bei einer Volksabstimmung Mitte vergangenen Jahres mehrheitlich für den EU-Austritt gestimmt. Er soll im März 2019 erfolgen. Die EU will mit Großbritannien erst über das künftige Verhältnis und ein mögliches Handelsabkommen verhandeln, wenn wesentliche Austrittsfragen geklärt sind. Dazu gehören die Rechte der 3,2 Millionen EU-Bürger in Großbritannien, die Finanzforderungen an London und der Status der britischen Provinz Nordirland.


0 Kommentare