29.08.2017, 09:06 Uhr zuletzt aktualisiert vor

London (AFP) Euro knackt erstmals seit Anfang 2015 Marke von 1,20 Dollar

Dollar- und Euroscheine. Quelle: AFP/Archiv/DENIS CHARLETDollar- und Euroscheine. Quelle: AFP/Archiv/DENIS CHARLET

Nordkorea-Krise an der Frankfurter Börse zu spüren

Der Euro hat am Dienstag erstmals seit mehr als zweieinhalb Jahren die Marke von 1,20 Dollar geknackt. Die europäische Gemeinschaftswährung war am Vormittag um 10.10 Uhr genau 1,2070 Dollar wert, nach 1,1978 Dollar am späten Montag in New York. Die Marke von 1,20 Dollar hatte der Euro zuletzt Anfang 2015 geschafft.

Belastet wurde der Dollar unter anderem durch den sich zuspitzenden Konflikt mit Nordkorea. Das Land hatte am Morgen eine Rakete abgeschossen, die Japan überflog und östlich der Insel Hokkaido in den Pazifik stürzte.

Der Konflikt war auch an der Börse in Frankfurt am Main zu spüren: Der Leitindex Dax gab am Dienstagmorgen um mehr als ein Prozent nach und rutschte unter die Marke von 12.000 Punkten.


0 Kommentare