28.08.2017, 03:48 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Brüssel (AFP) Dritte Verhandlungsrunde von EU und Großbritannien zum Brexit

Barnier (rechts) und Davis im Juni in Brüssel. Quelle: AFP/Archiv/JOHN THYSBarnier (rechts) und Davis im Juni in Brüssel. Quelle: AFP/Archiv/JOHN THYS

Die dritte Verhandlungsrunde der Europäischen Union mit Großbritannien zum Brexit beginnt am Montag in Brüssel (17.00 Uhr). Chefunterhändler der EU ist Michel Barnier, die britische Delegation wird von Brexit-Minister David Davis geleitet. In wichtigen Austrittsfragen liegen beide Seiten noch weit auseinander. Es geht weiterhin um die künftigen Rechte der EU-Bürger in Großbritannien, die Milliardenforderungen an London wegen des Brexit und die künftige Stellung Nordirlands.

Die dritte Verhandlungsrunde der Europäischen Union mit Großbritannien zum Brexit beginnt am Montag in Brüssel (17.00 Uhr). Chefunterhändler der EU ist Michel Barnier, die britische Delegation wird von Brexit-Minister David Davis geleitet. In wichtigen Austrittsfragen liegen beide Seiten noch weit auseinander. Es geht weiterhin um die künftigen Rechte der EU-Bürger in Großbritannien, die Milliardenforderungen an London wegen des Brexit und die künftige Stellung Nordirlands.

Die Gespräche sollen einen möglichst reibungslosen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen im März 2019 ermöglichen. Die EU will mit London über die künftigen Beziehungen wie ein von Großbritannien gewünschtes Handelsabkommen erst sprechen, wenn wesentliche Austrittsfragen weitgehend geklärt sind.


0 Kommentare