21.08.2017, 02:05 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Washington (AFP) Totale Sonnenfinsternis macht in den USA den Tag zur Nacht

Eine seltene totale Sonnenfinsternis macht am Montag in Teilen der USA den Tag zur Nacht. Der Kernschatten des Mondes rast diagonal durch die Vereinigten Staaten und wird dabei die Sonne in einem rund 100 Kilometer breiten Streifen komplett verfinstern. Die letzte vergleichbare Sonnenfinsternis in den USA gab es vor 99 Jahren.

Eine seltene totale Sonnenfinsternis macht am Montag in Teilen der USA den Tag zur Nacht. Der Kernschatten des Mondes rast diagonal durch die Vereinigten Staaten und wird dabei die Sonne in einem rund 100 Kilometer breiten Streifen komplett verfinstern. Die letzte vergleichbare Sonnenfinsternis in den USA gab es vor 99 Jahren.

Die totale Verfinsterung über dem US-Festland beginnt am Montagvormittag (Ortszeit) im Bundesstaat Oregon an der Pazifikküste und endet am Nachmittag in South Carolina an der Atlantikküste. In Deutschland ist die Sonnenfinsternis nicht zu sehen. Allerdings will die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Montagabend unserer Zeit live im Internet vom seltenen Naturschauspiel berichten.


0 Kommentare