20.08.2017, 06:34 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Berlin (AFP) Bahnstrecke zwischen Berlin und Hannover nach Brandanschlägen wieder befahrbar

Bahnstrecke Berlin-Hannover wieder befahrbar. Quelle: dpa/AFP/Christian PörschmannBahnstrecke Berlin-Hannover wieder befahrbar. Quelle: dpa/AFP/Christian Pörschmann

Strecke Berlin - Hamburg bleibt vorerst weiter gesperrt

Nach den Brandanschlägen vom Samstag gibt es auch am Sonntag weiter Störungen im Bahnverkehr von und nach Berlin. Zwar könne die nach Köln und Düsseldorf führende Linie die ICE-Strecke von Berlin nach Hannover wieder befahren, es sei jedoch mit "Fahrzeitverlängerungen zu rechnen", teilte die Deutsche Bahn am Morgen mit. Andere Fernverkehrslinien würden weiter über Magdeburg umgeleitet.

Die Strecke Berlin-Hamburg bleibe gesperrt, teilte die Bahn weiter mit. Auch die dort üblicherweise verkehrenden Züge würden weiter über Magdeburg umgeleitet. Nach den Anschlägen im Umland von Berlin am Samstagmorgen hatte die Bahn die ICE-Strecken Berlin-Hannover und Berlin-Hamburg aufgrund von Signalstörungen gesperrt. Der Hintergrund der Anschläge war zunächst unklar.


0 Kommentare