19.08.2017, 11:29 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Berlin (AFP) Bahnverkehr nach Berlin nach Brandanschlägen auf Signaltechnik gestört

Bahnverkehr nach Brandanschlägen gestört. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Karl-Josef HildenbrandBahnverkehr nach Brandanschlägen gestört. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Karl-Josef Hildenbrand

Züge werden über Magdeburg umgeleitet

Der Bahnverkehr von und nach Berlin ist am Samstag durch Signalstörungen aufgrund von Brandanschlägen erheblich gestört worden. Wie die Deutsche Bahn am Mittag mitteilte, wurden die ICE-Strecken Berlin-Hannover und Berlin-Hamburg nach den Anschlägen im Umland von Berlin gesperrt. Fernzüge wurden teilweise über Magdeburg umgeleitet.

Reisende mussten sich laut Bahn auf Fahrzeitverlängerungen von etwa einer Stunde einstellen, im Fall der Verbindung nach Hamburg von bis zu zwei Stunden. Wann die Strecken wieder befahrbar sind, war demnach gegen Mittag noch nicht absehbar. Der Hintergrund der Anschläge war zunächst unklar.


0 Kommentare