18.08.2017, 10:11 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Berlin (AFP) 13 Deutsche bei Barcelona-Anschlag teils schwer verletzt

Verletzte werden nach dem Anschlag versorgt. Quelle: AFP/NICOLAS CARVALHO OCHOAVerletzte werden nach dem Anschlag versorgt. Quelle: AFP/NICOLAS CARVALHO OCHOA

Auswärtiges Amt schließt weiterhin auch Todesopfer nicht aus

Bei dem Anschlag in Barcelona sind am Donnerstag auch 13 deutsche Staatsbürger verletzt worden. Bei einigen seien die Verletzungen so schwer, dass sie noch um ihr Leben kämpfen müssten, sagte am Freitag der Sprecher des Auswärtigen Amts, Martin Schäfer, in Berlin. Zu möglichen deutschen Todesopfern legte er sich zunächst weiterhin nicht fest.

"Ob unter den Todesopfern auch Deutsche sind, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bestätigen, wir können es aber nicht ausschließen", sagte Schäfer. Er äußerte "Bedauern und Trauer" über die Opfer des Anschlags, auch die dabei verletzten Deutschen.

In Barcelona waren am Donnerstag insgesamt mindestens 13 Menschen getötet und mehr als hundert weitere verletzt worden, als ein mutmaßlich islamistischer Attentäter auf der Flaniermeile Las Ramblas mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge fuhr. In Medienberichten war von drei getöteten Deutschen die Rede, offizielle Angaben gab es dazu aber bislang nicht.


0 Kommentare