18.08.2017, 07:54 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Taipeh (AFP) Angreifer attackiert Wache vor Präsidentenpalast in Taiwan mit Samuraischwert

Polizisten am Tatort vor dem Präsidentenpalast. Quelle: AFP/SAM YEHPolizisten am Tatort vor dem Präsidentenpalast. Quelle: AFP/SAM YEH

Tat offenbar politisch motiviert - Mann trägt chinesische Flagge bei sich

Ein Angreifer hat eine Wache vor dem Präsidentenpalast in Taiwans Hauptstadt Taipeh mit einem Samuraischwert attackiert. Der Taiwaner stach am Freitag auf den Beamten der Militärpolizei ein, als dieser ihn am Betreten des Gebäudes hindern wollte, wie die Polizei mitteilte. Der Mann, der eine chinesische Flagge bei sich trug, wurde festgenommen. Der verletzte Sicherheitsbeamte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei hatte der Angreifer das Schwert aus einem nahegelegenen Museum gestohlen. Bei seiner Vernehmung gab er an, er habe mit der Tat seine politischen Ansichten zum Ausdruck bringen wollen. China betrachtet Taiwan, das sich 1949 von Peking abgespalten hatte, als abtrünnige Provinz.

Taiwans Präsidentin Tsai Ing Wen ist eine energische Verfechterin der Unabhängigkeit ihres Landes. Seit ihrem Amtsantritt im vergangenen Jahr verschlechterten sich die Beziehungen zwischen Taipeh und Peking.


0 Kommentare