02.08.2017, 02:06 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Brasília (AFP) Brasiliens Parlament entscheidet über möglichen Prozess gegen Präsident Temer

Muss um sein Amt fürchten: Brasiliens Präsident Temer. Quelle: AFP/Mauro PIMENTELMuss um sein Amt fürchten: Brasiliens Präsident Temer. Quelle: AFP/Mauro PIMENTEL

Das brasilianische Parlament stimmt am Mittwoch über eine mögliche Weiterleitung der Korruptionsvorwürfe gegen Staatschef Michel Temer an das Oberste Gericht ab. Stimmen mindestens zwei Drittel der Abgeordneten dafür, kann das Gericht ein Strafverfahren gegen Temer einleiten und den Präsidenten zunächst für sechs Monate suspendieren. Letztlich könnte das Verfahren zu einer Amtsenthebung führen.

Das brasilianische Parlament stimmt am Mittwoch über eine mögliche Weiterleitung der Korruptionsvorwürfe gegen Staatschef Michel Temer an das Oberste Gericht ab. Stimmen mindestens zwei Drittel der Abgeordneten dafür, kann das Gericht ein Strafverfahren gegen Temer einleiten und den Präsidenten zunächst für sechs Monate suspendieren. Letztlich könnte das Verfahren zu einer Amtsenthebung führen.

Für eine Weiterleitung bedarf es der Stimmen von 342 der insgesamt 513 Abgeordneten. Außerdem müssen mindestens 342 Abgeordnete im Plenum sein. Zahlreiche Abgeordnete der Opposition wollen die Abstimmung jedoch boykottieren. Temer ist nach Überzeugung der Ermittler in einen weit verzweigten Korruptionsskandal verstrickt und soll Bestechungsgelder von einem Fleischkonzern kassiert haben.


0 Kommentare