28.07.2017, 02:04 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Stuttgart (AFP) Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbot in Stuttgart

Umwelthilfe fordert Diesel-Fahrverbote. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Jan WoitasUmwelthilfe fordert Diesel-Fahrverbote. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Jan Woitas

Das Verwaltungsgericht Stuttgart verkündet am Freitag (10.30 Uhr) sein Urteil über ein mögliches Fahrverbot für Dieselautos im Zentrum der Landeshauptstadt. Geklagt hatte die Deutsche Umwelthilfe (DUH). Sie fordert ein Fahrverbot auch für Euro-6-Dieselautos und vor allem eine Nachbesserung des Luftreinhalteplans für Stuttgart, mit dem die Landesregierung die Luftqualität in der Stadt verbessern will.

Das Verwaltungsgericht Stuttgart verkündet am Freitag (10.30 Uhr) sein Urteil über ein mögliches Fahrverbot für Dieselautos im Zentrum der Landeshauptstadt. Geklagt hatte die Deutsche Umwelthilfe (DUH). Sie fordert ein Fahrverbot auch für Euro-6-Dieselautos und vor allem eine Nachbesserung des Luftreinhalteplans für Stuttgart, mit dem die Landesregierung die Luftqualität in der Stadt verbessern will.

Die DUH argumentiert, dass die Grenzwerte für den Ausstoß von Stickstoffdioxid seit mehreren Jahren an allen verkehrsnahen Messstationen in Stuttgart um bis zu hundert Prozent überschritten würden und nur ein generelles Diesel-Fahrverbot helfe. Die DUH hatte deshalb 2015 Klage gegen das Land Baden-Württemberg eingereicht.


0 Kommentare